Was für ein aufregender Tag

12 Feb

Gestern war ein Tag, den werden wir wohl alle so schnell nicht vergessen.
Es hat geschneit und es war Rosenmontag.
Diese Kombination war für meine Mama so schlimm das sie beschlossen hat das wir mal einen Tag zu Hause bleiben.
Ergotherapie war wegen Fasching  ausgefallen und Jannis hat ja nun 1 Woche Ferien.
Nur mein armer Papa mußte zur Mittagsschicht.
Aber dann meinte wohl auch noch der Papst Benedikt XVI er müßte für die Top-Schlagzeilen des Tages sorgen.
Der hat keine Lust mehr auf seinen anstrengenden Job und will nun zurück treten. Er ist ja  auch schon sehr alt.

Da habe ich mir gedacht, Emmchen, jetzt ist endlich die Zeit gekommen.
Auf diese Top-Schlagzeile setze ich jetzt einfach noch einen drauf.
Der Papst tritt zurück, und ICH trete endlich mal voran, in dem ich einfach mal meine ersten Schritte alleine mache.
Im Hintergrund lief eine Sendung über den Papst im TV und da wußte ich, mir kann nicht viel passieren.

Gelockt hat meine Mama mich mit einem Chips. Ich kann den zwar nicht essen, aber ich zerkrümmel die immer so gerne.
Als ich den Chips sah, habe ich mich einfach mal auf den Weg zu ihr gemacht.
Das war für mich ganz schön anstrengend.
Und ich habe auch noch etwas beim laufen gewackelt.
Aber ich werde jetzt jeden Tag weiter üben, und irgendwann laufe ich allen davon.
Am liebsten natürlich meiner Mama und meinem Papa.

8 Kommentare zu “Was für ein aufregender Tag”

  1. Silke 12. Februar 2013 um 08:16 #

    Super Emma weiter so :-)

  2. Charlotte 12. Februar 2013 um 08:18 #

    einfach herrlich!
    so eine hübsche maus und solange haare! schön!!

  3. yvonne 2. April 2013 um 20:02 #

    Liebe Emma, das machst Du ganz schön toll…kannst stolz auf Dich sein. Hoffe sehr, dass mein kleiner Sohn das irgendwann mal genauso gut hinbekommt.

    Weiter so…wünsch Dir und Deiner Familie alles alles Gute dabei!!!

    Ganz liebe Grüße

  4. alltagsmix 5. April 2013 um 12:25 #

    Ich bin gerade auf diesen Blog gestoßen. Emma ist ein süßes Mädchen. Mit der Behinderung ist es für alle eine schwierige Situation für alle. Meine Bewunderung, mein Respekt, wie Sie das so gut schaffen, auch dann, wenn es noch so harte Querschläge wie seitens der Krankenkassen gibt. Hut ab.
    Ich habe mich da riesig über das Video mit Emmas ersten Schritten gefreut. Toll und herzlichen Glückwunsch an die Kleine.
    Ich wünsche Ihnen allen weiter schöne, gute, sonnige Zeiten mit Emma und der ganzen Familie, viel Mut und Kraft. Ich komme dann jetzt öfter mal hier vorbei gucken.

  5. margit lauter 8. April 2013 um 09:45 #

    Respekt hübsche Maus alles liebe euch ♥

    Gvlg Margit

  6. Connychaos 8. April 2013 um 16:23 #

    Wie schön, euer Emmchen läuft. Nun kannst du bestimmt viel hinter ihr herrennen, oder? Ich freu mich für euch.

    Liebe Grüße

    Conny

  7. Bea 19. April 2013 um 14:33 #

    Liebe Jutta, liebe Emma

    Das ist aber schön, Emma läuft! Freue mich sehr für Euch. Wieder ein Fortschritt, der Mut macht.
    Emma, mach weiter so und enthülle Deine vielen Fähigkeiten, jede von ihnen wird einen Freudensturm auslösen und nachhaltig positiv wirken.
    Schön, dass Du so liebe Eltern hast, die an Dich glauben und Dir alle Liebe geben. Auch das hilft bei der Entwicklung ganz fest.

    Euch allen liebe Grüsse aus der Schweiz

    Bea vom Elternforum
    “Das andere Kind”

  8. Petra Schulze 4. Mai 2013 um 08:22 #

    Nur einen Satz :

    “Das Video ist soooooooooo wunderschöööööööön anzuschauen.!!!

    Liebe Grüsse

    Petra

Hinterlasse ein Kommentar