Das bin Ich

19 Nov

Hallo ihr Lieben

Ich möchte mich erst mal kurz vorstellen. Ich bin Emma, 3 Jahre, und ich lebe mit dem Wolf-Hirschhorn-Syndrom.

Das ist einer dieser Gendefekte, die eigentlich komplett unötig sind.
Die Ärzte sagen, es war eine Laune der Natur, das ich so bin, wie ich bin.
Damit zu leben ist nicht gerade einfach.
Ich bin stark Entwicklungsverzögert, aber trozdem eine süße Maus (sagen meine Eltern).
Hier auf meinem Blog werde ich Euch erzählen wie alles anfing, vom schweren Start in mein Leben, bis heute.
Ich werde Euch immer auf dem laufenden halten, was so in meinem Leben passiert. Wenn ich was neues gelernt habe, werdet ihr das natürlich auch erfahren.

Ich freue mich, wenn ihr mir ab und zu mal einen lieben Kommentar hinterlasst.

Wenr meine Lebensgeschichte von Anfang an lesen möchte muß sich auf die letzte Seite begeben, denn dort fängt sie an. Die aktuellsten Beiträge findet ihr direkt unter diesem Beitrag.

4 Kommentare zu “Das bin Ich”

  1. Sabrina G 3. Januar 2012 um 20:13 #

    Liebe Emma, ich bin sehr gespannt auf deine Lebensgeschichte!

    Viele Grüße auch an deine Ma, Sabrina

  2. danny 4. März 2012 um 18:58 #

    Liebe emma
    Ich wünsche dir für alles was noch vor dir leigt alles alles gute, aber auch die mama und der papa und natürlich dein bruder sollen nicht vergessen werden!
    ich wünsch der ganzen familie ganz viel kraft und stärke um die kommende zeit gut durchzustehen und liebe sachbearbeiter beim MD das ihr weiter hilfe bekommt und du so das laufen, sprechen und natürlich das essen erlernen kannst!
    toll wie du das alles bis jetzt meisterst und deine familie!

    :) wünsch euch alles gute

  3. gismolinchen 5. September 2012 um 17:58 #

    Süße kleine Emma, echt schön, Dich hier gefunden zu haben. Ich habe schon viel gehört und gelesen von Dir und nun bin ich auf diesen Blog gestoßen. Ich wünsche Euch allen viel viel Kraft und Nerven, daß alles auch weiter zu meistern, Ihr werdet das alles schaffen, da bin ich mir ganz sicher 😉 Liebe Grüße an Euch alle

  4. Nicole Bikerwomen 27. Juni 2013 um 08:15 #

    Das Schicksal der kleinen Emma ist echt traurig wir müssen alle zusammenhalten und sie und ihre Familie unterstützen

Hinterlasse ein Kommentar